Startseite HISTORY NEWS DSC Mitte DSC Cup DTSW LEMANS CHALLENGE MARTINSVILLE NASCAR RACES WIE MACHE ICH... IMCA SLOTRACING OLDIES BUT GOODIES GALLERY IMPRESSUM SHOP

OLDIES BUT GOODIES:



Themen:
Lotus 72 Lexanbody von Parma
American Nats 1995
Carrera Meisterschaften
La Bostellas
Monza Gr.20 Clubracer 1971
noris racing club 1969
2 Fun Cars im Retro Look
Sliding Plumber Chassis
Champion Gr.15
Parma Monorail Gr.20
Neat Things - heißer Chassis Fund!
Steube Anker
MAC Ferrari by SD-Styling
M&M Chassis
Bob Emott - Mr. Nice Guy


noris racing club 1969

M E I N   C L U B   1 9 6 9 / 1 9 7 0 

Als Teilnehmer und Viertplatzierter bei der Carrera Bundesmeisterschaft lernte ich im Jahre 1970 einen Kollegen aus Berchtesgaden kennen (Sieger): Heinz Goßner. Der hatte schon so etwas wie einen Slotkoffer dabei und ziemlich geile Autos: Plumber Chassis mit Mura Gr.20 Motoren, und natürlich die neueste Porsche 908/3 Klarsichtkarosse, lackiert in hellgelb wie das Original vom Nürburgring. Er war an allem Schuld: seit dieser Zeit ließ mich das Slotracing nicht los. Und just er nannte mir die Adresse des noris racing clubs: Pfisterstrasse in Fürth/Bayern. Also mit dem Mofa jeden Dienstag Abend in den Club zum Training und am Samstag zu den Rennen. Leider ohne mich: die Jungs dort waren soviele, dass man nur die ersten 8 aus dem Qualifying zum Rennen zuließ. Die nächsten 8 durften Einsetzer machen und der nichtqualifizierte Rest musste zuschauen oder am Radio die Sportübertragungen der Fussball Bundesliga lauschen. Harte Sitten, aber da hat man sich dann eben durchbeißen müssen.

When I placed 4th in the 1970 Carrera German Championship I met a guy who showed me his slotcase: plumber chassis, latest Porsche 908/3 body and some hot Mura Motors. It was totally different from that what I raced till this day. But - the hobby started and I am with it till today. He gave me an adress about 15 miles away, a slotcar track, 8 lanes and was called Watkins Glen. Lots of people were racing there and on Saturday afternoon it was championship race time. Only the 8 fastest qualifiers were allowed to race , the next eight had to marshal and the rest of the field could play table tennis or just work on their cars to be better next Saturday - hard times. Soon the 16 best were allowed to race, some kind of rebellion has started...



Nach oben



Nach oben

Die Bilder zeigen ein Rennen mit originalgetreuen Karossen, noch ohne jegliche Spoiler. Bei unseren Clubrennen hatten wir allerdings bereits die neuesten Klarsichtkarosserien mit Spoilern und den schnellen Kuznia Chassis. Unsere Bahn vom Typ Watkins Glen stammte von Minerva aus Köln. Eine wunderschön restaurierte kann man heute bei Jens Graf in Düsseldorf bewundern.



Nach oben



Nach oben