Startseite HISTORY NEWS DSC Mitte DSC Cup DTSW LEMANS CHALLENGE MARTINSVILLE NASCAR RACES WIE MACHE ICH... IMCA SLOTRACING OLDIES BUT GOODIES GALLERY IMPRESSUM SHOP

GALLERY:



Themen:
LeMans Autos
CanAm + USRRC
Rennwagen 60er + 70er Jahre
Rennwagen 80erJahre bis heute
Tourenwagen + GT
Stockcars + TransAm
Formel 1 + Indy
Mini Z + 1/32


CanAm + USRRC

M C L A R E N   M 6 A   R O A D   A M E R I C A   1 9 6 7 



Nach oben

M C L A R E N   M 1 C   S P O R T S C U P   1 9 9 2 



Nach oben

M C L A R E N   M 6 B   " M C L E A G L E " 

Wieder einmal hat mich ein McLaren M6B gereizt: nach dem Savage Auto mit der #36 habe ich nun den Gurney Wagen (Dan hatte vor ein paar Tagen Geburtstag) gebaut. Diesmal auf einem JSR 2 Chassis.


Nach oben

M C L A R E N   M 1 B   U N D   M 1 C   G E S T E R N   U N D   H E U T E 

Ein McLaren M1B von da Mota, wie er 1966 in der USRRC fuhr. Basierend auf unserem alten Resinebausatz mit vielen Gimmicks.
Und hier ein auf M1C umgebauter Resinebausatz, wie er heute in USA fährt, entstanden aus dem ehemaligen da Mota Fahrzeug.


Nach oben

M A T I C H   S R   3   -   D E R   W O H L   E N D G Ü L T I G   L E T Z T E ,   O D E R   ? 



Nach oben

L O L A   T   1 6 3   S I M O N I Z 

...und wieder mal ein Simoniz Kundenauto: alle Teile nur vom Feinsten, GS Chassis, Technikkit mit den besten Zutaten, Langheck Body perfekt lackiert und mit RH Lack versiegelt. Ein wirklicher "Hingucker".


Nach oben

G E S P A N N E   S I N D   " I N " . . . 

...und das ist die "Mutter aller Gespanne", das Original, wie es Anfang der 60er Jahre bei den USRRC Rennen in den USA eingestzt wurde.


Nach oben

M C L A R E N   M 6 A   S U N O C O   P E N S K E 

Dieser Fisher Resinekit steht auf einem Sakatsu Chassis. Der Fahrer stammt von Q-Model, die Felgen von Sakatsu. Der F10 Motor wird von einem Sakatsu Geriebe 12:40 angetrieben. Entstanden ist dieser Wagen um die Jahrtausendwende, perfekt lackiert und wunderschön detailliert.


Nach oben

C H A P A R R A L   2 H 

Dieser wunderschöne 2H ist ein von Klaus Tonn gebautes Einzelstück. Alles ist in Eigenlesitung entstanden, nur die Decals sind von Cady. Ein absoluter Traum!
Dieser Chappi ist alles Handarbeit. Und der Wagen entstand Ende 1999, da gab es die vielen Zurüstteile wie heute noch gar nicht. Ein einmaliges Einzelstück!


Nach oben

D I E   L E T Z T E   C H E E T A H   R O L L T   V O M   B A N D 

Das ist die endgültig letzte Cheetah, aus meinem Bestand für einen Kunden gebaut. Sie rollt auf einem Werkschassis, hat alle Bausatzteile verbaut und natürlich einen kompletten Fahrer an Bord. Mal sehen, wann es neue Cheetahs geben wird...


Nach oben

M C L A R E N   M 6 B   S W E D E   S A V A G E 

Der McLaren M6B entstand aus einem Berg body und einem V-Tech Chassis. Alle Zurüstteile sind von JP und JSR. Eine Variante, die man noch nicht oft gesehen hat. Fahrer war Swede Savage. Besonders schön sind die Felgenringe bei diesen Rädern. Für die Saison 2013.


Nach oben

L O L A   T   1 6 5   A U F   G S   C H A S S I S 

Der Lola T 165 (JSR GFK bodykit) rollt auf einem extra dafür gefertigten GS-Chassis. Reifen vorne 23,0mm und hinten 25,0mm. Der Rest ist natürlich von JP und JSR.


Nach oben

L O L A   T 1 6 5   A U T O W O R L D 

Lola T165 Autoworld, mit vielen kleinen Slotcars auf dem Body. Bausatz von JSR, Chassis GS aus der Schweiz, JP und JSR Teile vervollständigen diesen Renner für die DSC Mitte Saison 2013.


Nach oben

L O L A   T   1 6 5   S I M O N I Z 

Der Lola T 165 basiert auf unserem Gesamt-Kit Lola plus GS Chassis und Technik Kit. Alle Komponeten sind aufeinander abgestimmt und sind im Paket diesem bright-orange Lola T 165 verbaut. Fast alle Teile sind von JP und JSR. Ein Kundenrenner für die DSC-Saison 2013.


Nach oben

L O L A   T   1 6 5   " L I G H T G R E E N "   D S C   K L .   2 

Der giftgrüne T 165 entstand auf Wunsch von Alex. Er rollt natürlich auf dem neuen GS 01 Chassis. Fast alle Teile sind von JP und JSR. Der Wagen belegte bei der DM 2012 Platz 3 und war Top-Qualifier. Auch 2013 noch schnell unterwegs.


Nach oben

N E U N   A U F   E I N E N   S T R E I C H   -   L O L A   I M P R E S S I O N E N 



Nach oben

L O L A   T   1 6 5   M E T A L L I C   B L U E 

Und wieder mal ein Lola: met. blau, 15 Gramm body mit dem neuen Schweizer GS Chassis, speziell für unseren Lola angefertigt. Felgen, Reifen vorne, Motor, Leitkiel, Kugellager, Getriebe usw. von JP und der Rest von JSR: ein Kundenwagen für die saison 2013.


Nach oben

L O L A   T   1 6 3   B R O O K E   D O R A N   C A N A M   1 9 6 9 

Unser neuer Lola T 163 basiert auf einem original CanAm Renner. Mit neuem GS Chassis, JP und Jens Teilen wie Bausatz, Carbonachse, Gear, Felgen, Reifen vorne, Silikonkabel, Achsdistanzen, Leitkiel, Lexanteile Heck und Interieur, Fahrer und Kopf, Detailierungsteile, Motor usw. Unser 2012er DSC Renner.


Nach oben

U N D   W I E D E R   M A L   E I N   K U R Z H E C K   L O L A   T   1 6 5 

Der nur 17 Gramm schwere Lola body wurde in den Robbins Jefferies Farben lackiert. Natürlich ging das Auto wieder an den "größten Sammler" in Deutschland;-)) Er dürfte die umfangreichste Lola T162/165 Sammlung haben.


Nach oben

F E R R A R I   6 1 2   V O N   1 9 6 8 

Der 612er rennt auf einem modifiziertem Schöler Chassis. Bausatz von VMC. Der Rest wurde hauptsächlich mit JP und JSR Teilen aufgebaut. Alex Jens fährt den Wagen in der DSC Mitte 2012.


Nach oben

M C L A R E N   M 6 A   B R U C E   M C L A R E N 

McLaren M6A wurde in Werksfarben lackiert, am Lenkrad sitzt der Boss persönlich. Neben dem Schöler Fahrwerk wurden JSR und JP Produkte verbaut, Motor, Felgen, Achsdistanzen, Leitkiel, Motorkabel, Vorderreifen, Zahnrad, Fahrerfigur, Lenkrad, Feuerlöscher, Motorattrappe etc. Dieser Kundenwagen rennt in Australien.


Nach oben

A L A N   G R A N T   C H E E T A H 

Diese Cheetah entstand aus unserem GFK-Kit. Das Chassis ist ein Intruder, der Technik Kit besteht zu vielen Teilen aus eigenen Produkten: Felgen, Reifen, Zahnrad,Motor,Silikonkabel,Leitkiel, Profi Kugellager,Achsdistanzen und Felgeneinsätze. Ein australischer Kundenauftrag...


Nach oben

D E R   " S O U N D S O V I E L T E "   M A T I C H   S R   3 

Wieder einmal ein Matich - immer noch beliebt, am besten in der Original Lackierung. Und der nächste Kunde möchte auch einen haben - natürlich wieder in Island grünmetallic. Ich kann die nun schon fast im Schlaf bauen, seit 5 Jahren.


Nach oben

S H A D O W   D N 2   C A N A M   1 9 7 3   -   B U I L T   B Y   L E O 

Eines meiner absoluten Lieblingsautos: der Shadow DN2. Der Wagen wurde perfekt von Leo M. gebaut, wie üblich. Sogar ein eigenes passgenaues Chassis ist drunter.


Nach oben

M C L A R E N   M 6 A   A U T O W O R L D   O S C A R   K O V E L E S K I 

Der Kit von P. Berg wurde nach dem original Auto von Oscar Koveleski gebaut. Decals sind selbst angefertigt, verbaut wurde ein Striker Chassis mit JP- und etlichen Jens Teilen. Natürlich kam unser eigener Fahrer/Kopf zum Einsatz. Das gesamt Cockpit wiegt 4,3 Gramm! Unser 2011er DSC Auto.


Nach oben

L O L A   T   1 6 5   I N   B L A U 

Aus dem JSR Kit wurde eine enzianblaue Version gebaut. Alle Bausatzteile wurden verwendet. Chassis: Schöler mit JSR GFK- und vielen Schöler Frästeilen.


Nach oben

C C C   -   C H E E T A H   C O M P E T I T I O N   C O U P E   I N   O R A N G E 

Das Cheetah Coupe wurde in Tamiya bright orange lackiert. Alle Bausatzteile wurden verwendet, außer den mattschwarzen Sidepipes: die sind aus Rundmaterial gefertigt.


Nach oben

C O M P E T I T O N   C H E E T A H   I N   M E T A L L I C   R E D 

Metallic rot vom Werk, wieder "Südstaaten-Decals" und Lesonal Klarlack, die zweite Ami-Kunden-Cheetah wirkt ganz anders als die blaue oder silberne. Schließlich war keine Cheetah wie die andere, auch früher.


Nach oben

C H E E T A H   C O M P E T I T I O N   C O U P E 

Unsere Competiton Cheetah für die DSC Kl. 1 ist in dunkelblau metallic lackiert, mit Lesonal versiegelt und stehtt traditionell auf einem Striker Chassis. Viele Jens und JP Teile wurden verbaut, das Gewicht beträgt 169 Gramm, die Räder sind vorne 24mm und hinten 25mm im Durchmesser. Unser DSC Klasse 1 Auto für 2010/2011.


Nach oben

U N D   W I E D E R   M A L   . . . . . .   E I N   M A T I C H 

Nach Kundenwunsch wurde der Matich in "Honker lila" lackiert. Unser neuer Fahrer Typ 3 wurde verwendet, dazu der Kopf mit Mundtuch. Das Auto fährt auf einem Striker Chassis mit Messingplatte, JP Felgen, Reifen,Gear, Motor, Achsdistanzen und vielen JENS Teilen, wie GFK H-Träger, Ferderelement usw.


Nach oben

F E R R A R I   6 1 2   C A N A M   1 9 6 9 

Der zweite VMC 612er ist fertig: Schöler Messinggrundplatte, T-Hülsen, GFK-Elemente, JP Teile und viele weitere nützliche Zubehörteile wurden verbaut. Lack ist Werks ital. rot, Klarlack ist von Lesonal. Fahrerfigur natürlich von Q-Model. Einsatzauto 2010/2011.


Nach oben

L O L A   T   1 6 5   C A N A M 

Lackiert in Tamiya hellgrün aus der Dose, Klarlack Lesonal. Striker Chassis mit Messingplatte, gefräste Hinterachshalter 36mm und -böckchen. Breiter Vorderachshalter 44mm. Jens Motorhalter und viele JP Teile: Felgen, Reifen vorne, Cooler,Distanzen, Leitkiel etc.


Nach oben

C H E E T A H   A L A N   G R E E N 

Diese Cheetah entstand aus einem Wiesel-Kit. Farbe: italian red vom Werk auf weißer Kent Grundierung. Chassis: Momo MP08V. Räder: vorne 25mm und hinten 27mm. Ein sehr schönes DSC Kl.1 Auto, sehr nahe am Origianl gebaut (2010).


Nach oben

F E R R A R I   6 1 2   C A N A M   1 9 7 0 

Der 612er entsand aus einem VMC GFK Bausatz, 24 Gramm leicht und der neuen glatten Oberfläche. lackiert in Werks ital. rot, Klarlack Lesonal. Der Wagen rollt auf einem Striker der neuen Generation für die Saison 2010.
Der Fox10 wird von einem JENS Motorhalter gehalten, JP Leitkiel und Gears und Spacer, Sakatsu Achsen und die neuen JENS Felgen sind selbstverständlich. Ebenso sind die Felgeneinsätze aus unserem Haus, Interieur, Motorattrappe natürlich auch.


Nach oben

L O L A   T 1 6 2   C A N A M 

Dieser Jens-Kit wurde im Heck gekürzt und knallgelb lackiert. Es sind alle original Teile aus dem Bausaztz verwendet. Zusätzlich wurde der Heckbereich gesupert. Chassis: Schöler Striker 5513 mit Carbonteilen, Motor FOX10, JP Felgen by RPM


Nach oben

M C L A R E N   M 1 A   G R A H A M   H I L L   L A G U N A   S E C A 

Der McLaren Elva entstand aus einem Phoenix Resine-Kit. Die meisten Teile wie die hinteren Lüftungshutzen, Cockpit, Armaturenbrett, Kühlschläuche usw. sind scratch-built. Das Fahrzeug ist in reinweiß lackiert und mit PPG clear geklarlackt! Der Wagen steht heute in England bei einem sehr berühmten Sammler.


Nach oben

G E N I E   F O R D   J O H N   C A N N O N 



Nach oben

L O L A   T 1 6 2   C A N A M 

Dieser Kunden-Lola wurde in metallic blau lackiert und mit mipa Klarlack mehrfach überzogen. Die Scheibe ist blau eingefärbt, der silberne Schutz für den Ölkühler aus Alu selbst gefertigt. Als Chassis haben wir ein Striker mit Carbonteilen und breitem Alu Vorderachshalter verbaut. Für die 2008er DSC Saison.


Nach oben

L O L A   T 1 6 3   S I M O N I Z   C H U C K   P A R S O N S   1 9 6 9 

Aus dem JENS Lola T163 Bausatz entstand dieser Simoniz CanAm Renner von 1969. Chuck Parsons war in diesem Jahr der beste Lola Pilot und belegte in der Endwertung Platz 3. Heute fährt der Amerikaner Scott Bader exakt diesen Wagen bei Oldtimer Veranstaltungen. Mein Renner für 2007.


Nach oben

M C L A R E N   M 1 C 

Dieser Kunden McLaren M1C wird auch heute noch, u.a. beim Orwell Super Sport Cup bewegt. Ein wunderschönes Auto, das perfekt restauriert wurde und "wie neu"aussieht. Der Kit ist von JENS SCALE RACING.


Nach oben

L O L A   T 1 6 2 / 1 6 3   C A N A M   1 9 6 9 

JENS-bodykit, Schöler Striker 55Chassis, FOX10 Motor, Sakatsu Achsen, JP Zahnrad, JP Achsdistanzen, Sakatsu Felgen, Parma Leitkiel und Silikon Motorkabel: das alles wurde neben dem umfangreichen Zubehör des Kits verbaut. DSC Klasse 2!


Nach oben

U N D   W I E D E R   E I N   M A T I C H   S R 3 . . . . . 

Metallic rote Lackierung, Q-Model Fahrer, JP-Zahnrad, JP-Fotoätzteile, Racingfelgen, FOX10 Motor,Getriebe 12:41. JP Moosis vorne, RnD Rückspiegel, TMCG Kabel,Sakatsu Anschlüsse, Tankdeckel, Schöler Striker 5513, Sakatsu Achsen, Profi Kugellager, extra breiter Schöler Alu-Vorderachshalter.


Nach oben

M C L A R E N   M 1 C   S K I P   S C O T T   Z U   Z W E I T E N 

Ein weiterer Kunden McLaren M1C. Jens Resine Kit, Striker Chassis, FOX 10 Motor,JP Zahnrad, Spacer, Vorderreifen, neuer Decalbogen. Lackierung mit Kent Grundierung und mit Tamiya aus der Dose gesprüht. Der Klarlack ist von mipa!


Nach oben

M A T I C H   S R 3   C A N A M   1 9 6 7 

JENS-Kit, Striker Chassis, Alu Vorderachshalter breit, FOX10 Motor, JP 41er Zahnrad, Silikon Motorkabel, Silberschleifer, Slick 7 Leitkiel,Q-Model Fahrer,Carbon Vorderachse, JP Distanzen, Zubehör von Sakatsu, Virages, Monza etc.


Nach oben

M A T I C H   S R 3 

Ein weiterer Matich, diesmal in knallrot. Sie sehen die einzelnen Bauabschnitte bis hin zum fertigen Auto. Das Gewicht der fertigen Karosserie liegt gerade einmal bei 35 Gramm.


Nach oben

L O T U S   1 9 B   W E R K S A U T O   J E N S - P H O E N I X 

Lotus 19B Phoenix Resine Kit, Fantasie Werks Lackierung. Schöler Striker Chassis, FOX10 Motor, JP Gear, Schöler Felgen, JP Tires front, Wiesel rear, beim ersten Einsatz DSC Finale Mitte und Cup Platz 3! Concours: 20 Punkte!


Nach oben

S H A D O W   D N 2   C A N A M   1 9 7 3 

Dieser Super Shadow entstand aus dem detaillierten JENS "super line" Kit. Gebaut wurde das Fahrzeug von Klaus Tonn, der auch das Master Modell baute. Endlich ist dieser seltene CanAm Racer erhältlich, und dies in einer tollen Qualität.


Nach oben

M C L A R E N   M 1 C   S K I P   S C O T T   U S R R C 

Aus diesem JENS "easy line" McLaren Kit wurde der USRRC Renner von Skip Scott nachgebildet. Silber lackiert, JENS Decals, viele JP Fotoätzteile, Q-Model Farher etc. runden dieses Model ab. Natürlich mit mipa geklarlackt.


Nach oben

M C L A R E N   M 1 B   N I C K E Y   C H I C A G O 

McLaren M1B JENS "easy line" Kit, metallic dunkelblau lackiert, Cady Decals, mipa Klarlack, Q-Model Fahrer, JP Fotoätzteile und viele Details, um das USRRC Auto von Charlie Hayes nach zu gestalten.


Nach oben

H O N K E R 

Dieser Honker ist ein Einzelstück, vor ein paar Jahren gebaut und auf einem Sakatsu Fahrwerk montiert. Die Farbe wurde extra gemischt, um den richtigen Farbton zu treffen.


Nach oben

M A T I C H   S R 3   " F E H N - W E R K S C A R " 

Diesen (natürlcih gelben) Matich wird Andras Fehn in Der DSC einsetzen. Mit den Sponsoren "Fehn-Slotcars" und "Schöler-Chassi". Viel Erfolg!


Nach oben

C H A P A R R A L   2 A 

Im Kundenauftrag gebaut: Schöler Pantera G mit breiter Messingplatte, rot eloxierte Aluteile, FOX10 RTR, JP 40er, Monza Vorderreifen, Motorkabel, Carbonachse, SCB Schleifer, Sakatsu Felgen 92052 und 92056 und natürlich unser neuer Chaparral 2A Kit.


Nach oben

C H E E T A H   C O U P E   U N D   R O A D S T E R 

Es kommt nicht oft vor, daß in dieser Gallery fremde Autos erscheinen: aber Pit Schwaars Cheetahs als Pärchen sind es wert: genießen Sie die Bilder!!!! Pit hat alle Register gezogen und die Autos mit allen erdenklichen Gimmicks ausgestattet.


Nach oben

L O L A   T 7 0   S P Y D E R   D A N   G U R N E Y 

Dieser Spicker Resinekit wurde mit Mercedes dunkelblau lackiert, die Decals sind selbst gefertigt. Der Wagen rollt auf einem Sakatsu Chassis, Schweizer Felgen mit Bauer Felgeneinsätzen und hat einen Q-Model Fahrer mit einem alten Cox Kopf.


Nach oben

L O L A   T 7 0   S P I D E R 

Robert Wagner's Masterpiece: Spicker Kit "leicht modifiziert", Eigenbau Interieur, Q-Model Fahre mit geänderter Brille, Helmschild genietet, Kinn-und Brillenriemen mit Schnalle, Auspuffanlage, Lufthutze und Spoiler scratchbuilt, Schöler Chassis mit Schweizer Felgen und Bauer Einsätze, JP Gear, Armaturenbrett Eigenbau, Decals selbst gemacht.


Nach oben

M A T I C H   S R 3   I N   R A P S G E L B 

Dieser Kunden-Matich wurde in rapsgelb lackiert. Er aht ein Schöler Pantera G Chassis, Sakatsu Felgen und einen Q-Model Fahrer. Die Nr. 54 entstand aus dem neuen JP-Decals. Motor FOX10, Vorderreifen von MONZA und Hinterreifen von Wiesel. Übersetzung 12:39 JP-Gear.


Nach oben

M C L A R E N   M 8 F   W E R K S W A G E N 

Dieses Einzelstück wurde von Uwe Geißler gebaut. Denny Hulme's Werkswagen hat ein Sakatsu Chassis und einen Q-Model Fahrer. Er rollt auf Sakatsu Felgen und Einsätzen von MiniExotics. Die Bereifung ist Wiesel und der Otor der Sakatsu F10.


Nach oben

M C L A R E N   M 1 A   N I C K E Y - C H E V R O L E T 

Der MiniExotics Resinekit wurde weiß lackiert und mit Fred Cady Decals versehen. Das Chassis ist von Sakatsu, ebenso der Motor und die Felgen. Der Fahrer stammt von Q-Model, die Felgeneinsätze sind von Fujimi.


Nach oben

L O T U S - P O R S C H E   2 3   U S R R C   C H A M P I O N 

George Follmers USRRC Champion Lotus mit Porsche Motor wurde aus einem Resinekit völlig neu aufgebaut. Kotflügelverbreiterungen, selbstgemachte Decals und ein neues Cockpit wurden verbaut. Der Fahrer ist von Q-Model, das Chassis von Sakatsu.


Nach oben

L O T U S   2 3   G R A H A M   H I L L 

Graham Hills Lotus 23 aus Riverside wurde aus einem Resinekit gefertigt. Rapsgelb von Auto-K ist die Farbe. Er rollt auf einem Sakatsu Chassis mit Sakatsu F-10Motor, -Felgen und -Getriebe. Der Fahrer ist von Q-Model.


Nach oben

L O T U S   3 0   I N   U S   C O L O U R S 



Nach oben

L O T U S   1 9   V O N   P I T   S C H W A A R 

Dies ist der neueste DSC Renner von Pit Schwaar. Ein verbreiteter Lotus 19. Dieses Fahrzeug hat 20 Concours Punkte und rollt auf einem gefederten Schöler Pantera Chassis.


Nach oben

F E R R A R I   6 1 2   C A N A M 

Das ist der neueste DSC Wagen von Robert Wagner. Erster "Einsatz" wird beim Endlauf zur DSC in Siegen sein. Man beachte das original Stoff Mundtuch, die Tacho- und Drehzahlmesser Verkabelung, den polierten Alu Heckflügel und viele weitere Details. Ob er wieder 20 Concours Punkte bekommt?


Nach oben

P I N K S T A M P S   L O T U S   3 0 

Ein Meisterwerk von Daniel Gerecht. Er baute den JENS Lotus 30 komplett nach den Original Bildern dieses britischen Rennwagens um. Viel Handarbeit machte ein 20 Concours Punkte Auto in der DSC Mitte.
Dieser wunderschöne Lotus 30 wurde von Daniel Gerecht auf der Basis des JENS Lotus 30 angefertigt. Daniel hat das Heck komplett neu gestaltet, Kotflügelverbreiterungen angebracht und viele weitere Details des Original Rennwagens nachgebaut. Der Fahrer sit von Q-Model, das Schöler Chassis rollt auf Sakatsu Felgen u. Wieselreifen,Motor ist der F10 v. Sakatsu. Die Schnellverschlüsse sind von Sakatsu, das Gasgestänge wurde von Daniel in mühseliger Handarbeit selbst angefertigt. Die Decals hat Dieter Jens gemacht. Dieses Scale Auto ist ein Traum.


Nach oben

M C L A R E N   M 1 C   ( J E N S   K I T ) 

Der Jens McLaren M1C wurde genau dem Vorbild entsprechend gebaut. Alle Decals sind selbst gefertigt. Das Auto rollt auf einem Pantera G Chassis, der Fahrer ist von Q-Model, die Felgen von Sakatsu.  


Nach oben

L O L A   T 1 6 0   ( J E N S   K I T ) 

Der Lola T160 Jens Kit wurde genau nach dem Dan Gurney Vorbild gefertigt. Auto-K Mercedes dunkelblau, Cady Decals und Gunze Klarlack wurden verwendet. Das Chassis ist ein gefedertes Pantera G, Schweizer Felgen mit Bauer Einsätzen und Wiesel Reifen runden das Fahrwerk ab. Der Fahrer ist von Q-Model.


Nach oben

B R M   -   E I N M A L   A N D E R S 



Nach oben

L O T U S   3 0 



Nach oben

L O T U S   3 0 

Lotus 30 (JENS kit #40116) gebaut auf ein Schöler Pantera P Chassis, Wieselreifen, Sakatsu Felgen (#90257 und #92058), Q-Model Fahrer und Sakatsu F10 Motor.  


Nach oben

M C L A R E N   M 1 B 



Nach oben

D E R   F E I N D E S I G N   B R M 



Nach oben

M C L A R E N   M 1 B 

McLaren M1B (Jens Kit #40118), gebaut auf Schöler Pantera G Chassis, Sakatsu F10 Motor, Sakatsu Felgen, Phönix Felgeneinsätze.


Nach oben

C A N A M   A U T O S 



Nach oben

M C L A R E N   M 8 A ,   M 8 F   U N D   M 1 A 



Nach oben

P H Ö N I X   M C L A R E N   M 8 B 



Nach oben

L O L A   V A R I A T I O N E N 



Nach oben

F I S H E R   M C L A R E N   M 6 A 



Nach oben

B I G   B A N G E R S 



Nach oben

L O T U S   3 0   U N D   2 3 



Nach oben

M A T I C H   S R 3 

So wie Frank Matich 1967 in der CanAm gefahren hat. Nur ist unserer erfolgreicher: 1.,2.,3. Plätze bei der ARD in Siegen , DSC Heroldsberg, Hamburg, Frankfurt und Limburg.


Nach oben

U S R R C   A U T O S 



Nach oben

C H E E T A H   R O A D S T E R S 



Nach oben

C H A P A R R A L   2 C   U N D   2 J ,   F E R R A R I   6 1 2 



Nach oben

F E R R A R I   6 1 2   U N D   L O L A   T   1 6 0 



Nach oben

L O T U S   3 0 



Nach oben

A L L E S   L O L A   O D E R   W A S ? 

Variatione des Lola T 160 JENS kits, die beiden roten Fahrzeuge fuhren in der CanAm, der Gelbe ist eine Fantasie Variante, wie er gefahren sein könnte.


Nach oben

V E R S C H I E D E N E   L O S T U S 

Verschiedene Lotus Fahrzeuge, Jim Clarks grüner 30er, Graham Hills gelber 23er und George Follmers weißer 23er, Sieger der USRRC Meisterschaft.


Nach oben

C H A P A R R A L   I I 



Nach oben

LeMans Autos Rennwagen 60er + 70er Jahre Rennwagen 80erJahre bis heute

Tourenwagen + GT Stockcars + TransAm Formel 1 + Indy Mini Z + 1/32



Nach oben