Startseite HISTORY NEWS DSC Mitte DSC Cup DTSW LEMANS CHALLENGE MARTINSVILLE NASCAR RACES WIE MACHE ICH... IMCA SLOTRACING OLDIES BUT GOODIES GALLERY IMPRESSUM DATENSCHUTZ

DSC Cup:



Themen:
DSC Cup 2003
DSC Cup 2004
DSC Cup 2005
DSC Cup 2006
DSC Cup 2007
DSC Cup 2008
DSC Cup 2009
DSC Cup 2010
DSC Cup 2011
DSC Cup 2012
DSC Cup 2013
DSC Cup 2014
DSC Cup 2015
DSC Cup 2016
DSC Cup 2017
DSC Cup 2018
DSC Hall of Fame


DSC Cup 2018

A U S S C H R E I B U N G   2 0 1 8 



Nach oben

Am 19./20. und 21. Oktober 2018 findet die DSC-DM auf der Slottrack Niederberg (Michael Kaltenpoth, Heiligenhaus) statt.

Für die deutsche Meisterschaft haben sich insgesamt 42 Fahrer aus 5 DSC Regionen qualifiziert.
Diesmal gibt es im Ablauf und in der Organisation einige Änderungen zu den Vorjahren. Damit nicht schon in der Woche vor der DM fleißig trainiert wird, öffnet das Renncenter erst am Freitag um 17:00 Uhr. Es werden keine Trainings in der Woche vorher bei Michael Kaltenpoth erlaubt. Damit für jeden die gleichen Trainingsbedingungen vorherrschen, werden wir die DM ein wenig entzerren.

Das heißt im Einzelnen:
Freitag ab 17:00 Uhr gibt es in der gewohnten Art und Weise freies Training nach dem gewohnten Muster mit Anstellbrett, und zwar bis ca. 23:00 Uhr.
Am Samstag wird es dann ein Training nach Regionen geben, auch schon bekannt und bewährt. Jede Region hat die Möglichkeit, nochmals die Autos eine halbe Stunde lang abzustimmen.
Danach geht es zur technischen Abnahme und zur Wahl der Best of Show Autos.

NEU: es findet am Samstag nur das Rennen der Klasse 1 statt.
Am Sonntag wird es ein kurzes warm-up (wieder pro Region) geben, damit die Klasse 2 Autos nochmals getestet werden können. Anschließend findet das Klasse 2 Rennen statt.

Das Ende der Veranstaltung wird dann ca. 14:30 sein
.
Das Finale wird selbstverständlich nach den gültigen DSC Regeln ausgetragen.
Die Motoren werden gestellt, insgesamt erhält jeder Starter drei Motoren, die im Startgeld enthalten sind.
Wer möchte, darf einen 4. Motor für 10€ kaufen, das dadurch eingenommene Geld wird für die Organisation der DSC (Homepage, Pokale etc.) verwendet.
Die Motoren, eingebaut oder nicht, verbleiben über Nacht jeweils im Parc Ferme und müssen bis 23:00 Uhr abgegeben werden.

Motoren dürfen während der Veranstaltung nur auf der Bahn betrieben werden, nicht am Netzgerät, Batterie oder ähnlichen Stromquellen an der Box!

Das Startgeld beträgt 30 Euro (inkl. drei eingelaufener Motoren).

Natürlich erhalten die Fahrer auch Punkte für die DSC-Rangliste, der Faktor beträgt für die Deutsche Meisterschaft 4.

Ein DSC Team sorgt für die optimalen Bahnbedingungen am Renntag, stellt die Rennleitung und ist gleichzeitig das Schiedsgericht.

Der gastgebende Club gehört Michael Kaltenpoth, der mit Stephan Jörg und einigen freiwilligen Helfern genug zu tun haben wird.

Deswegen müssen aus jeder Region zwei Rennleiter benannt werden die sich für Qualy, Training und Rennen um die Zeitnahme kümmern.

Im freien Training wird das Samstag und Sonntag sein und der Mann am PC wird von der Streckenposten machenden Region gestellt.

Im Rennen müssen wir das dann je nach Gruppeneinteilung regeln. Bei 5 Regionen a 1-2 Mann also 5-10 Rennleitern sollte das locker möglich sein.

Am Renntag werden alle Einsatzautos in Bezug auf die Concourswertung überprüft und ggf. nach bewertet, um auch hier absolut gleiche Bedingungen zu schaffen.

Von jedem Teilnehmer sind die Concoursbögen der Einsatzautos mitzubringen.

Die beiden Best of Show Sieger erhalten natürlich zwei Extrapunkte.

Sind am Ende möglicherweise zwei oder mehrere Fahrer punktgleich, entscheiden die mehr gefahrenen Runden über die bessere Platzierung.

Die drei Erstplatzierten im Gesamtklassement erhalten Trophäen.

Die beiden Sieger im Concours (Best of Show) in Kl.1 und Kl.2 erhalten Trophäen.

Die Reglerbelegung ist deutsch.

Wegstrecke: ca. 22,8 – 23,2mm wird als Ausgangsbasis empfohlen.

Weitere Infos zur Bahn und Übernachtung: http://www.slottrack-niederberg.de/

Zeitplan:

Freitag:
Training mit Anstellbrett ab 17:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Ausgabe der Motoren : 20:00 Uhr

Samstag:
Ausgabe der Motoren ab 9:00 Uhr, für Fahrer die erst am Samstag anreisen.
Training von 9:00 Uhr –12:45 Uhr in Startgruppen nach Regionen (siehe unten)
Training von 13:00 Uhr – 15:30 Uhr in Startgruppen nach Regionen (siehe unten)
Technische Abnahme von 15:00 Uhr – 16:15 Uhr
Concours d’Elegance/Wahl der beiden Best of Show 16:15 Uhr – 16:30 Uhr
Qualifying Klasse 1: 16:45 Uhr
Start Rennen Klasse 1: 17:45 Uhr
Ende des Klasse 1 Rennens ca. 22:15 Uhr

Sonntag:
Training von 8:00 Uhr –9:40 Uhr in Startgruppen nach Regionen (siehe unten)
Qualifying Klasse 2: 9:50 Uhr
Start Rennen Klasse 2: 10:45 Uhr
Ende der Veranstaltung ca. 15:15 Uhr

Jeder Starter an der DM 2018 erklärt sich durch das Bezahlen des Startgeldes und seine Teilnahme einverstanden, dass sein Name und ggf. Bilder auf privaten Homepages, Facebook usw. erscheinen dürfen.

DSC Organisations Team



Nach oben

T R A I N I N G S P L Ä N E   S A M S T A G   U N D   S O N N T A G 



Nach oben